FAQ

Termin vereinbaren 0221 54 15 54

Fragen und Antworten rund um den Helios Gesundheitscheck in Köln.

Warum sollte ich den Gesundheitscheck machen?

Der medizinische Nutzen der Präventionsmedizin ist unumstritten und auch von den Krankenkassen anerkannt. Für Menschen mit höheren Risikofaktoren sind die gesetzlichen Vorsorgeprogramme jedoch vielfach nicht ausreichend, um sich wirkungsvoll zu schützen. Sie sollten den Gesundheitscheck machen, um ein umfassendes Bild ihrer Gesundheit zu gewinnen und Risiken gezielt begegnen zu können.

Wann sollte ich mich für einen Gesundheitscheck entscheiden?

• Wenn Sie über 35 sind und beruflich oder privat unter großem Druck und/oder Anspannung leiden
• Wenn Sie eine Gesundheitsvorsorge wünschen, die über das gesetzliche Maß hinausgeht
• Wenn Sie Ihre Leistungsfähigkeit und Vitalität bewahren und schützen möchten
• Wenn Sie in Sorge sind, bei sich Anzeichen einer schweren Erkrankung zu bemerken
• Wenn Sie schon einmal unter einer schweren Erkrankung litten und einem Rückfall vorbeugen möchten

Für wen ist der Gesundheitscheck das Richtige?

Der Gesundheitscheck wurde für Menschen ab dem 35. Lebensjahr entwickelt, die beruflich oder privat unter erhöhtem Stress leiden bzw. andere Risikofaktoren mitbringen, zum Beispiel chronische Krankheiten.

Wie sollte ich mich auf den Gesundheitscheck vorbereiten?

• Füllen Sie unseren Anamnese-Fragebogen möglichst vollständig aus.
• Notieren Sie sich vor dem Gesundheitscheck wichtige Fragen, die Sie mit uns besprechen möchten.
• Bringen Sie, soweit verfügbar, Vorbefunde und/oder Röntgenbilder aus den letzten drei Jahren zu Ihrem Termin mit.
• Bringen Sie Namen und Anschrift Ihrer Haus- und/oder Fachärzte mit.

Wie lange dauert der Gesundheitscheck?

Der Gesundheitscheck im Helios-Haus Köln dauert etwa sechs Stunden

Wann erhalte ich mein Ergebnis?

Wichtige, sofort erkennbare Befunde besprechen wir mit Ihnen am Tag des Gesundheitschecks in einem Abschlussgespräch. Auf Wunsch folgt ein zweites Gespräch, sobald alle Befunde vorliegen.

In welcher Form erhalte ich mein Ergebnis?

Mündlich in der Abschlussbesprechung und schriftlich im Untersuchungsbericht. Dieser ist gegliedert in einen allgemeinverständlichen Teil mit konkreten Handlungsempfehlungen und einen medizinischen Bericht.

Sollte ich meinen Hausarzt informieren oder machen Sie das?

Sofern Sie es wünschen, senden wir den Untersuchungsbericht gerne Ihrem Hausarzt zu.

Erfährt mein Arbeitgeber das Untersuchungsergebnis?

Nicht, wenn Sie es nicht wünschen. Wie alle ärztlichen Leistungen unterliegt auch der Gesundheitscheck der ärztlichen Schweigepflicht.

Erhalte ich konkrete Vorschläge, wie ich meine Gesundheit verbessern kann?

Ja. Sowohl im Abschlussgespräch wie im Untersuchungsbericht gehen wir auf festgestellte Gesundheitsrisiken ein und machen konkrete Vorschläge, wie Sie diesen gezielt begegnen können.

Was ist, wenn eine ernste Erkrankung festgestellt wird?

Zu Ihrer Beruhigung: Die weit überwiegende Mehrheit aller Teilnehmer am Gesundheitscheck ist gesund. Sollten sich bei Ihnen jedoch Verdachtsmomente für eine ernste Erkrankung ergeben, so würden wir zunächst in Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt weitere Diagnostik einleiten. Grundsätzlich gilt: Je früher eine ernste Erkrankung festgestellt wird, desto größer sind die Heilungschancen. Die Angst vor einer ernsten Diagnose sollte Sie daher nicht von einer Teilnahme am Gesundheitscheck abhalten.

Wie oft sollte der Gesundheitscheck wiederholt werden?

Wir empfehlen, den Gesundheitscheck etwa alle zwei Jahre zu wiederholen

Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse?

Private Krankenkassen und Beihilfestellen übernehmen bis zu 100 Prozent der Kosten. Bitte sprechen Sie uns an.